Allgemein


Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke”


Der Verein Kuli Kultur.Land.Impulse und Frau für Frau laden am Freitag den 15. Februar 2019 um 20.00 Uhr zum Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke” ein.

Seit über zehn Jahren touren die sechs aktiven Bäuerinnen aus Ober- und Niederösterreich mit ihrem Stück und behandeln darin Themen wie Generationskonflikte oder die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau auf humorvolle Art und Weise. Das idyllisch verklärte Bild von der Bäuerin und der Arbeit in der Landwirtschaft wird aufgebrochen und die in der Werbung und den Medien oftmals verkitschte Darstellung vom Leben auf dem Bauernhof entromantisiert.

nähere Infos

Ort: Festsaal Schloss Ranshofen

Karten:

18,- € an der Abendkasse

16,- € Vorverkauf (im Hofladen Schaberlhof, Ranshofen)

Reservierung unter office@kulturlandimpulse.at oder Tel.: 0676/821280298

 


Veröffentlicht am Dienstag, 22. Januar 2019

WW WeiberWandern startet wieder!


Wir wandern wieder los!
Wir gehen jeden ersten Donnerstag im Monat für 1,5 – 2 Stunden in die Natur rund um Braunau mit Anregungen aus der Naturtherapie. Anschließend besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr.

Regelmäßiges Gehen in der Natur ist nicht nur die natürlichste und umweltfreundlichste Art der Bewegung , es hält auch Körper und Seele gesund: stärkt das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem sowie Gelenke und Knochen, senkt die Cholesterinwerte und das Brustkrebsrisiko, verbessert Beschwerden in den Wechseljahren, regt den Stoffwechsel an, reduziert Stress und fördert das allgemeine Wohlbefinden.

Leitung und Begleitung: Dr.in Monika Krahwinkler, Wanderführerin, Naturtherapeutin

Termine:  jeden ersten Donnerstag im Monat                                             (außer an Feiertagen und bei starkem Niederschlag)

um 15.00 Uhr im Winter (Oktober bis März): 07. Februar, 07. März
um 16.30 Uhr im Sommer (April bis September): 04. April, 02. Mai, 06. Juni

Treffpunkt: vor der Frauenberatungsstelle im Innenhof des Ärztehauses,           Stadtplatz 6, Braunau

Kostenbeitrag: € 1,-

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnahme auf eigene Verantwortung! Festes Schuhwerk, bequeme – dem Wetter angepasste – Bekleidung.

Information bei Frau für Frau
Tel: 07722/64650
oder per mail: office@fraufuerfrau.at


Veröffentlicht am Dienstag, 1. Januar 2019

Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen


Die Frauenberatungsstelle Frau für Frau beteiligt sich alljährlich – wie viele andere Frauenberatungseinrichtungen auf der ganzen Welt – auch heuer wieder an der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ (zwischen dem internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen – 25. November bis zum internationalen Tag für Menschenrechte – 10. Dezember).

Unser Programm:fahne

Freitag, 23. November 2018

9:00 Fahnenaktion in Braunau „Frei leben – ohne Gewalt“: Hissung der Anti-Gewaltfahne vor dem Rathaus mit Bürgermeister Herrn Mag. Waidbacher

11:00 Fahnenaktion in Altheim „Frei leben – ohne Gewalt“: Hissung der Anti-Gewaltfahne vor dem Rathaus mit Bürgermeister Herrn Weinberger und VertreterInnen einschlägiger Institutionen wie Männerberatung, Frauenhaus Innviertel, Oö Gewaltschutzzentrum, Polizei und BH/Sicherheitsabteilung

anschließend Eröffnung der Wanderausstellung in Altheim:

Während des gesamten 16-tägigen Kampagnenzeitraums sind im öffentlichen Raum (wie bereits 2016 in Braunau und 2017 in Mattighofen) 5 lebensgroße Frauenfiguren aufgestellt – bedruckt mit Informationen zum Thema Gewalt an Frauen und Mädchen (statistische Daten aus dem Bezirk, Wege aus der Gewalt, Unterstützungsmöglichkeiten für Opfer u. Täter, allgemeine Informationen zum Thema). Die Aktion soll für dieses globale Problem sensibilisieren und Betroffenen Unterstützung und hilfreiche Informationen bieten.

 

 


Veröffentlicht am Mittwoch, 31. Oktober 2018

Frauen-Tips


Quelle: Braunauer Tips, Oktober 2018


Veröffentlicht am Mittwoch, 31. Oktober 2018

braunauer frauen.zimmer.


Am 10. Oktober 2018 um 19.30 Uhr laden wir herzlich zum nächsten braunauer frauen.zimmer. zum Thema

“Alte Frauentraditionen im Alpenraum”

Die vielfältigen Bräuche unserer Heimat prägen den Jahreslauf. Hinter unseren alpenländischen Bräuchen verbirgt sich eine Glaubenswelt, die viel älter ist als die christliche Tradition. An diesem Abend beschäftigen wir uns mit der geheimnisvollen Winteralten, Frau Percht und ihren Wildfrauen, die uns auf eine Reise durch das Jahr der Erde mit seinen erdverbundenen Ritualen und jahreszeitlichen Festen mitnehmen. Wir entdecken dabei die uralten Frauentraditionen im Alpenraum wieder und lernen, den tieferen Sinngehalt und die ursprüngliche Bedeutung der heimischen Bräuche zu verstehen. Dadurch eröffnen sich uns neue Frauenbilder und Vorstellungen von gelebter Weiblichkeit und Spiritualität, jenseits der engen, patriarchalen Rollenzuschreibungen.

Referentin:
Renate Fuchs-Haberl, die „Wildmohnfrau“

Nußdorf am Haunsberg


Moderne Matriarchatsforschung und Landschaftsmythologie; spirituelle Frauentraditionen und altes Frauenwissen; systemisch-rituelle Räucherkunde und orientalischer Frauentanz;Dipl. Erwachsenenbildnerin und Natur- und Landschaftsvermittlerin; Benaudira-Hörtrainerin


Veröffentlicht am Sonntag, 9. September 2018